Alles kommt und geht-

Gelassen werden

Alles kommt und geht- das wissen wir. Es ist wie es ist.

Aber fühlen wir das auch mit jeder Zelle unseres Körpers? Haben wir die Gelassenheit, Dinge zu sehen, wie sie sind? Ich meine, wie sie wirklich sind?!

Ohne zu bewerten, zu beurteilen, zu kategorisieren, einzuordnen. Gar nicht so leicht oder?

Lass dich doch mal auf das folgende kleine Gedankenexperiment ein:

Nimm dir eine Minute (ja nur eine Minute deiner kostbaren Zeit) und konzentriere dich dabei vollkommen auf deine Atmung. Ziel ist es, keinerlei Gedanken zu haben. Nur auf die Atmung konzentrieren. Schätze, wann die Minute vorbei ist und wielange sie währt. Also los gehts: schau auf die Uhr und schließe deine Augen.

Und wie wars? Hattest du ablenkende Gedanken? Wie oft bist du gedanklich von deiner Atmung abgeschweift? Wie treffsicher warst du im Schätzen der Zeit?

Wenn du nicht in der Lage bist, dich eine Minute vollkommen und ausschließlich auf deine Atmung zu konzentrieren, wie kannst du dich dann auf Dinge konzentrieren, die dein Leben betreffen? Die Energie fließt dahin, wohin die Aufmerksamkeit fließt. Achtsamkeit ist der Schlüssel zu mehr Gelassenheit und innerer Ruhe. Wenn du atmest und weißt, dass du atmest, dann ist das Achtsamkeit beim Atmen. Über Atemmeditation kannst du dich mit dem Hier & Jetzt verbinden. Dich von ablenkenden Gedanken befreien, die in der Vergangenheit oder Zukunft festhängen. Mach dir mal bewusst, dass du (und deine Gedanken) abwesend sind und erkenne den Wert des Augenblicks. Lerne den Augenblick zu genießen. Alles kommt und geht- das wissen wir. Es ist wie es ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen.

Und gemeinsam geht es besser.

 kontakt@besser-ist-besser.com